Ältere Nachrichten und Geschichte

Artikel aus dem Jahr:

Gemeinsam mit zahlreichen Reisenden ist auch das Fernsehteam des DDR-Fernsehens von der Sendung „Außenseiter-Spitzenreiter“ mit Hans-Joachim Wolfram in Jöhstadt angekommen.
Gemeinsam mit zahlreichen Reisenden ist auch das Fernsehteam des DDR-Fernsehens von der Sendung „Außenseiter-Spitzenreiter“ mit Hans-Joachim Wolfram in Jöhstadt angekommen. | 07.08.1979 | Foto: Hans-Dieter Rändler
07.08.1979

Filmaufnahmen für Fernsehsendung „Außenseiter-Spitzenreiter“ auf der Preßnitztalbahn

Am 6. und 7. August 1979 machte die Mannschaft der beliebten Fernsehsendung „Außenseiter-Spitzenreiter“ des Fernsehens der DDR Aufnahmen entlang der Preßnitztalbahn. Das Team ging dabei der Frage eines Zuschauers nach, wer in dem Zug 2.46 Uhr ab Jöhstadt mitfährt. Dazu wurden tagsüber Fahrgäste befragt und in der Nacht die wenigen Mitreisenden „überrascht“. | weiter

5

Jahres- und Veranstaltungsflyer Preßnitztalbahn 2023
Jahres- und Veranstaltungsflyer Preßnitztalbahn 2023 | Foto: Sammlung IG Preßnitztalbahn e.V.

6./7. & 13./14. April 2024 Arbeitseinsatz: Vorankündigung und Aufruf

Erneuerung Druckwasserleitung am Lokschuppen Jöhstadt: Mitarbeiter werden um Teilnahmevormeldung gebeten. | weiter

Logo der Zeitschrift „Der Preß’-Kurier“
Logo der Zeitschrift „Der Preß’-Kurier“

Der Preß´-Kurier

Ausgabe 5/2023 (194) seit 25. Oktober erhältlich. Die nächste Ausgabe folgt Mitte Dezember 2023. | weiter

Ansicht vom Bereich vor dem Lokschuppen, der mit Hilfe dieser Spendenaktion in Arbeit genommen wird.
Ansicht vom Bereich vor dem Lokschuppen, der mit Hilfe dieser Spendenaktion in Arbeit genommen wird. | 23.12.2019 | Foto: Jörg Müller

Neuer Bahnhof Jöhstadt: Feuer. Wasser. Kohle. (2022 - 2023)

Vor dem Wiederaufbau des Bahnhofes Jöhstadt steht die Gestaltung der Lokbehandlungsanlagen am Lokschuppen, die Vorbereitung und Herstellung der Versorgungsleitungen sowie der neuen Bekohlungsanlage einschließlich der Anpassung der Gleisanlage für den finalen Gleisplan im Mittelpunkt. Um die Kosten dieser Arbeiten decken zu können, freuen wir uns sehr über Spenden! | weiter