Brücken

Als typische „Talbahn“ entlang des gewundenen Verlaufes von Preßnitztal und Schwarzwassertal und der Fließgewässer verfügt die Preßnitztalbahn über eine große Anzahl von Brückenbauwerken. Mit unterschiedlichen Bauformen werden Wasserläufe überbrückt, um Wasser und Eisenbahn jeweils seinen ungestörten Lauf zu lassen.
Beim Aufbau der Museumsbahn konnte anfänglich auf noch vorhandene Brücken der 1892 eröffneten Schmalspurbahn zurückgegriffen werden, jedoch waren auch frühzeitig neue Brücken zu schlagen, um den Wiederaufbau nicht zu behindern. Inzwischen werden aber auch alte Brücken notgedrungen durch neue ersetzt.

Die nachfolgende Auflistung der Brückenbauwerke wird ab Oberschmiedeberg bis Jöhstadt entsprechend der ursprünglichen Kilometrierung ab Wolkenstein sortiert. Die Brückenbauwerke in dem Streckenabschnitt Oberschmiedeberg - Oberschaar sind gegenwärtig noch Brücken des Rad-Wanderweges Preßnitztal.
Die Dokumentation wird fortlaufend ergänzt und vervollständigt.

14,219 WJ: Brücke über die Preßnitz (Oberschaar-Brücke)

Die Brücke über die Preßnitz zwischen Oberschmiedeberg und Oberschaar wurde nach der Einstellung der Strecke am 14. Januar 1984 entfernt und die Brückenteile verschrottet. Für die Nutzung des Bahndammes für den Rad-Wanderweg Preßnitztal wurde auf die alten Widerlager und den Mittelpfeiler Anfang der 2000er Jahre eine einfache Konstruktion mit „Doppel-T“-Trägern und Holzbohlenbelag errichtet. weiter

14,804 WJ: Brücke über die Preßnitz (Hohlkasten)

Bei der zwischen 2002 und 2005 neu errichteten Brücke über die Preßnitzt in der Einfahrt in den Bahnhof Steinbach handelt es sich um einen für die Regelspur ausgeführten Hohlkasten, auf den für die Nutzung für die Schmalspurbahn Brückenschwellen befestigt wurden. Die ursprüngliche Brücke war nach der Einstellung der Strecke abgebrochen worden. weiter

15,852 WJ: Brücke über Mühlgraben (Hohlkasten)

Die Brücke über den Mühlgraben der Wasserkraftanlage Siegel (früherer Anschluss Wolf) unweit des Haltepunktes Wildbach wurde im Jahr 2000 eingebaut, nachdem die ursprüngliche Brücke an dieser Stelle nach Stillegung der Schmalspurbahn abgerissen worden war. Die Brücke wurde in der Bauform mit einem Hohlkasten ausgeführt. weiter

18,239 WJ: Brücke über Mühlgraben (Hohlkasten)

Die originale genietete Längsträgerbrücke in der Nähe des Forellenhofes aus dem Jahr 1892 hatte den Abriss der Anlagen nach 1984 überstanden und konnte so 1996 für die Museumsbahn reaktiviert werden. Nachlassende Tragfähigkeit und starke Abzehrungen am Material gabem jedoch 2010 den Ausschlag, einen aufgearbeiteten altbrauchbaren regelspurigen Hohlkastenüberbau einzubauen. weiter

18,727 WJ: Brücke über die Preßnitz (Hohlkasten)

Die Brücke bei Streckenkilometer 18,727 zwischen dem Bahnübergang der Talstraße und der Ladestraße wurde nach der Stilllegung der Schmalspurbahn abgerissen. Für den Aufbau der Museumsbahn wurde 1996 an dieser Stelle ein Hohlkastenüberbau eingesetzt, dessen Stützweite rund drei Meter länger ist, als die originale Brücke, so dass das Jöhstädter Widerlager neu gebaut werden musste. weiter

19,017 WJ: Brücke über das Schwarzwasser (Behelf)

Die Brücke über das Schwarzwasser, direkt neben der Einmündung des Schwarzwassers in die Preßnitz, wurde 1995 in der Bauform „Behelf“ aus zwei Doppel-T-Träger-Pärchen mit aufgelegten Brückenbalken neu errichtet, nachdem die Originalbrücke nach Stilllegung der Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt verschrottet worden war. weiter

5

Logo der Zeitschrift „Der Preß’-Kurier“
Logo der Zeitschrift „Der Preß’-Kurier“

Der Preß´-Kurier

Ausgabe 2/2024 (197) seit 22. April erhältlich. Die nächste Ausgabe folgt Mitte Juni 2024. | weiter

6./7. & 13./14. April 2024 Arbeitseinsatz: Vorankündigung und Aufruf

Erneuerung Druckwasserleitung am Lokschuppen Jöhstadt: Mitarbeiter werden um Teilnahmevormeldung gebeten. | weiter

Titelseite der Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt“
Titelseite der Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt“
01.02.2022

Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn“ versandkostenfrei erhältlich

Seit der Festveranstaltung am 1. Juni 2017 ist die Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein-Jöhstadt“ erhältlich. Ab Februar 2022 zum stark reduzierten Preis von 5,- Euro erhältlich. | weiter

Edmondsonsche Fahrkarten der Preßnitztalbahn
Edmondsonsche Fahrkarten der Preßnitztalbahn | 14.04.2019 | Foto: Armin-Peter Heinze

Fahrpreise

Einfache Fahrt

Kinder: 6 €
Erwachsene: 10 €

Hin- und Rückfahrt

Kinder: 7 €
Erwachsene: 15 €

Familienkarte (2 Erwachsene mit bis zu 5 Kindern (6 bis 14 Jahre))

Einfache Fahrt: 26 €
Hin- und Rückfahrt: 32 €

Tageskarte

Kinder: 15 €
Erwachsene: 32 € | weiter
Beyondcamping Ausflugsziele Top 2024
Beyondcamping Ausflugsziele Top 2024 | Foto: Beyond Outdoor Media Gruppe Amling

Beyondcamping: Ausflugsziel-Auszeichnung als Highlight in der Region (2024)

Die Webseite „BeyondCamping“ als unabhängiges Camping- und Wander-Magazin mit über 150.000 Lesern im Monat mit Schwerpunkten zu den Themen Camping, Wandern und Backpacking (Eigendarstellung von BeyondCamping) empfiehlt die Preßnitztalbahn als Ausflugsziel und Sehenswürdigkeit im Erzgebirge (2024). | weiter