Sanierung Schäden aus Hochwasser 2002 (2003 - 2004)

Im August 2002 ereignete sich über den Mittelgebirgsregionen von Sachsen (und anderen Landstrichen Mitteleuropas) eine Ballung meteorologischer Extreme, die im Zeitraum vom 9. bis 13. August 2002 zu permanentem Starkniederschlägen führte. Ziemlich schnell waren die vorhandenen natürlichen und von Menschenhand geschaffenen Wasserspeicher an ihren Kapazitätsgrenzen angelangt.
Am 12. August war im Schwarzwasser- und Preßnitztal „Land unter“, Stunden später wälzten sich die Wassermassen bereits von den Hängen des Erzgebirges in Richtung Mulde und Elbe und führte in mehreren Wellen zu teils verheerenden Schäden und Zerstörungen. Auch wenn die Preßnitztalbahn vergleichsweise glimpflich „weggekommen“ ist, sind dennoch teilweise umfangreiche Schäden zu beheben.

Hochwasser August 2002

Der Link verweist auf die Seiten mit besonderer Berichterstattung zum Hochwasser im August 2002 sowie auf Rückblicke aus späteren Jahren weiter

Durch den Konzessionär der Eisenbahninfrastruktur, der Stadt Jöhstadt, wurde unter Einsatz von Mitteln aus dem Hochwasserhilfefond der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen eine Ausschreibung und Beauftragung der Leistungen zur Behebung der Hochwasserschäden vorgenommen. Nach erfolgter Ausschreibung konnte der Firma SERSA GmbH der Auftrag erteilt werden.

Hier folgen weitere Informationen zu den Schäden an der Strecke und zu den Bauarbeiten zur Behebung der Beschädigungen an der Infratstruktur der Preßnitztalbahn.

Mehr lesen zu:

Titelseite der Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt“
Titelseite der Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt“
01.02.2022

Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn“ versandkostenfrei erhältlich

Seit der Festveranstaltung am 1. Juni 2017 ist die Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein-Jöhstadt“ erhältlich. Ab Februar 2022 zum stark reduzierten Preis von 5,- Euro erhältlich. | weiter

Beyondcamping Ausflugsziele Top 2024
Beyondcamping Ausflugsziele Top 2024 | Foto: Beyond Outdoor Media Gruppe Amling

Beyondcamping: Ausflugsziel-Auszeichnung als Highlight in der Region (2024)

Die Webseite „BeyondCamping“ als unabhängiges Camping- und Wander-Magazin mit über 150.000 Lesern im Monat mit Schwerpunkten zu den Themen Camping, Wandern und Backpacking (Eigendarstellung von BeyondCamping) empfiehlt die Preßnitztalbahn als Ausflugsziel und Sehenswürdigkeit im Erzgebirge (2024). | weiter

Jahres- und Veranstaltungsflyer Preßnitztalbahn 2024
Jahres- und Veranstaltungsflyer Preßnitztalbahn 2024 | Foto: Sammlung IG Preßnitztalbahn e.V.