02.06.2013

Hochwasser an Schwarzwasser und Preßnitz nach starken Regenfällen - Bahnbetrieb eingestellt

Nach mehrtägigen Regenfällen ist am Sonntag, 2. Juni, das Schwarzwasser und die Preßnitz über die Ufer getreten und hat dabei erste erkennbare Schäden am Gleisbett und am Bahndamm hinterlassen. Der Fahrbetrieb auf der Preßnitztalbahn wurde um 14 Uhr abgebrochen, die Charterfahrten im Verlauf der nächsten Tage werden abgesagt. Eine Schadensaufnahme kann erst nach Rückgang des Wassers vorgenommen werden, jedoch zeichnen sich an einigen Stellen notwendige Arbeiten bereits ab.

Hochwasser 2.-3. Juni 2013 und Schadensbeseitigung im Schwarzwasser- und Preßnitztal (42 Fotos)

Langanhaltender Starkregen am 1. und 2. Juni (nach einer sogenannten Vb-Wetterlage) sorgte dafür, dass am 2. Juni extremes Hochwasser die Flüsse im Erzgebirge anschwellen ließ und mehrere Tage lang die Menschen in Bewegung hielt. Dank der Lage nahe des Erzgebirgskammes konnte bereits wenige Tage später mit den Reparaturarbeiten an der Strecke begonnen werden, während sich die Flutmassen in weiter niedriger gelegenen Regionen von Sachsen erst noch ausbreiteten. Bereits am folgenden Sonntag, 9. Juni 2013, konnte der Fahrbetrieb wieder aufgenommen werdem.

Cover PK 195
Cover PK 195 | Foto: Der Preß´-Kurier
20.12.2023

„Der Preß’-Kurier“ Dezember 2023 / Januar 2024 jetzt erhältlich

Auch die letzte Ausgabe des Jahrganges 2023 des „Preß’-Kurier“ kommt wieder mit 64 Seiten Umfang und einem sehr breit gefächertem Angebot an Beiträgen. Der Start der Spendenaktion „Bahnhof Jöhstadt BLOCKfrei“ wird im Heft umfangreich vorgestellt, hinzu kommt die Vorankündigung für den Start ins Veranstaltungsjahr 2024 bei der Preßnitztalbahn mit dem Gedenktag am 13./14. Januar an das Jubiläum zur Einstellung des Betriebs zwischen Niederschmiedeberg und Jöhstadt vor 40 Jahren. Ein Interview und ein umfangreicher Reisebericht über Ungarn sind weitere Highlights in der Ausgabe. | weiter