28.01.1992

Abschied von 99 715 aus Radebeul und Begegnung mit 99 1781 und 970-402

Am 28. Januar 1992 nahm die VI K 99 715 Abschied von ihrem langjährigen Standort in Radebeul-Ost, wo sie über viele Jahre von Mitgliedern der DMV-Arbeitsgemeinschaft bzw. der Traditionsbahn Radebeul e.V. gepflegt wurde.
Der VSE hatte die nicht betriebsfähige 99 715 von der Deutschen Reichsbahn als bis dato Eigentümer der Lok für seine Regionalgruppe Wilsdruff erworben, nachdem mehrere Gerüchte von einem beabsichtigten Kauf durch westdeutsche Eisenbahnvereine die Runde machten. Als Käufer trat ein Gruppe von Eisenbahnfreunden der VSE-Regionalgruppe als „GbR 99 715“ in den Kaufvertrag ein. Von Radebeul wurde die Lok nach Freital und dann nach Wilsdruff verbracht, wo sie mehrere Jahre vor dem ehemaligen Bw abgestellt stand. Nach einem Aufenthalt in Zittau wurde die Lok 2002 von der BRG Mitteldeutsche Bahnreinigung GmbH für den Einsatz auf der Weißeritztalbahn angemietet und im Dampflokwerk Meiningen einer Hauptuntersuchung unterzogen.

Interessanterweise sind am Tag der Abreise von 99 715 aus Radebeul auch zwei weitere spätere Fahrzeuge der Preßnitztalbahn zum Einsatz gekommen. Die VII K 99 1781 (hier als 099 745 bezeichnet) übernahm die Rangierarbeiten um 99 715 von ihrem bisherigen Abstellplatz zu holen. Dabei kam auch der langjährige Schneepflugbegleiterwagen 979-017 (alias 970-402) mal wieder in Bewegung, nachdem er bereits mehrere Jahre mit Planen abgedeckt, mit starken Beschädigungen auf den Gleisen der Traditionsbahn Radebeul abgestellt stand.

Abschied von 99 715 aus Radebeul und Begegnung mit 99 1781 und 970-402 (7 Fotos)

Cover PK 185
Cover PK 185 | Foto: Der Preß´-Kurier
28.04.2022

„Der Preß’-Kurier“ April / Mai 2022 verfügbar

Leider aus Gründen der ehrenamtlichen redaktionellen Arbeit wieder etwas verspätet zur Druckerei und zur Auslieferung an Abonnenten und Bahnhofsbuchhandlungen geliefert, bietet die aktuelle Ausgabe 2/2022 des „Preß’-Kurier“ wieder ein abwechslungsreiches Angebot an Berichten über die Preßnitztalbahn, den Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde, geschichtliche Beiträge sowie über die zahlreichen Aktivitäten bei Bahnen und Vereinen in der Hoffnung, aus dem Corona-Tal herauszukommen. | weiter

Titelseite der Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt“
Titelseite der Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt“
01.02.2022

Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn“ versandkostenfrei erhältlich

Seit der Festveranstaltung am 1. Juni 2017 ist die Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein-Jöhstadt“ erhältlich. Ab Februar 2022 zum stark reduzierten Preis von 5,- Euro erhältlich. | weiter

Jahres- und Veranstaltungsflyer Preßnitztalbahn 2022
Jahres- und Veranstaltungsflyer Preßnitztalbahn 2022 | Foto: Sammlung IG Preßnitztalbahn e.V.