20.11.2021

Jahreshauptversammlung 2021 mit 47 anwesenden Vereinsmitgliedern

Die zweite unter Corona-Bedingungen organisierte Jahreshauptversammlung der IG Preßnitztalbahn e.V. fand am 20. November 2021 im Jöhstädter Sportcenter statt. Sie nimmt auf jeden Fall in der Rangliste nach der Kürze die Spitzenreiterposition unter den bisher 32 im Jahresturnus ausgetragenen Veranstaltungen ein, denn nach dem Start um 13.34 Uhr konnte das protokollarische Ende bereits um 15.10 Uhr nach Abhandlung der gesamten Tagesordnung durch den Versammlungsleiter Jörg Müller festgestellt werden.
Dies war einerseits natürlich dem Umstand geschuldet, dass alle 47 anwesenden Vereinsmitgliedern unter dem Eindruck der anrollenden Sars-CoV2-Delta-Welle das einhellige Ziel hatten, die Anwesenheit in einem - wenn auch großen - gemeinsamen Raum kurz zu halten. Andererseits stand keine Wahlhandlung und nach den sehr umfangreichen Anpassungen an der Satzung zur JHV 2020 in diesem Jahr auch keine Satzungsänderung auf dem Programm. Die Mitgliederanzahl im Verein wurde zu Beginn der Versammlung mit 578 festgestellt.
Durch die Mitglieder des Vorstandes wurde entsprechend ihrer jeweiligen Ressortverantwortung ein kurzer Abriss zu den Aktivitäten im Jahresverlauf gegeben.

Durch den Vortrag, beginnend durch Mario Böhme mit einem allgemeinen Überblick und Gerald Seifert zum absolvierten Programm der Fahrtage auf der Museumsbahn zog sich die ernüchternde Erkenntnis, dass das zweite Pandemiejahr noch deutlichere Auswirkungen zeigte, in dem bis Anfang November 2021 nur 14.500 Fahrgäste registriert werden konnten. Nichtsdestotrotz zeigten die weiteren Berichtsschwerpunkte der Vorstände zu den Aktivitäten am Fahrzeugpark und an den Infrastrukturanlagen, dass die notwendigen Erhaltungs- und Instandhaltungsaufgaben kontinuierlich fortgesetzt wurden und sogar wieder ein Vereinsausflug stattfinden konnte, auch wenn das Programm geändert werden musste.
Für seinen Verantwortungsbereich als Schatzmeister stellte Jörg Müller wiederum den aus den Fahrgastzahlen bereits erkennbaren Effekt anhand der Erläuterungen zu Einnahme- und Ausgabepositionen im Haushalt des Vereins dar. Zwar konnten die starken Unterstützungseffekte aus Spenden wie im Jahr 2020 nicht wiederholt werden, doch kann auch die Tendenz bis Ende Oktober einen ausgeglichenen Finanzhaushalt erwarten lassen. Zudem wurden weitere Verbindlichkeiten planmäßig getilgt. Mit ihrer starken Fokussierung auf die Liquiditätslage des Vereins konnte die Geschäftsstelle auch die angespannte Situation durch Corona im Jahr 2021 jederzeit beherrschen.
Der Kassenprüfungsbericht über die am 2. November erfolgte Kassenprüfung bestätigte die ordnungsgemäße Konten- und Buchführung des Vereinshaushaltes.
Die vorgetragenen Berichte wurden ohne Gegenstimmen angenommen und der Vorstand für das zurückliegende Jahr entlastet.
In dem darauf folgenden Tagesordnungspunkt zur Diskussion der Vorhaben für 2022 und die Folgejahre wurde das intensive Arbeitsprogramm für den Fahrzeugpark und an den Infrastrukturanlagen erläutert. Es bestehen außerdem die Hoffnung und das Ziel, alle öffentlichen Fahrtage und das Veranstaltungsprogramm umsetzen zu können, wozu natürlich wieder die Mitarbeit vieler Vereinsmitglieder erforderlich wird. Außerdem soll es 2022 einen neuen Anlauf geben, den geplanten Vereinsausflug zum Brauereimuseum Rechenberg endlich veranstalten zu können.
Stephan Schreier stellte in Kurzform die Ziele und Schwerpunkte der „Arbeitsgruppe Zukunft“ vor (vgl. Interview ab Seite 4).
In der abschließenden Diskussion wurden alle Vereinsmitglieder gebeten, nach Details der Höhenmarke am Bahnhofsgebäude zu suchen, die der Verein wieder herstellen möchte. Anschließend erklärte der Versammlungsleiter die JHV 2021 für beendet.

Jörg Müller

Veröffentlichungshinweis: Dieser Artikel wurde im „PK-Spezial“ Ausgabe 29, März 2022 veröffentlicht, aber in der Chronik der Vereins-Nachrichten chronologisch korrekt eingeordnet.

Begrüßungsseite der Ablaufpräsentation zur Jahreshauptversammlung 2021.
Begrüßungsseite der Ablaufpräsentation zur Jahreshauptversammlung 2021. | 20.11.2021 | Foto: Sammlung IG Preßnitztalbahn e.V.
Deckblatt Kalender „Unterwegs mit der Preßnitztalbahn“ 2024
Deckblatt Kalender „Unterwegs mit der Preßnitztalbahn“ 2024 | Foto: Sammlung IG Preßnitztalbahn e.V.

Gutscheine, Kalender 2024, Souvenirartikel erhältlich

Egal ob über den online erreichbaren Preß’-Shop oder nur einen Telefonanruf oder eine Mail entfernt: Alle unsere bekannten Verkaufsartikel weiterhin erhältlich. Wir liefern auf Rechnung oder Vorkasse, über den Online-Shop auch per PayPal. | weiter

Logo der Zeitschrift „Der Preß’-Kurier“
Logo der Zeitschrift „Der Preß’-Kurier“

Der Preß´-Kurier

Ausgabe 3/2024 (198) seit 19. Juni erhältlich. Die nächste Ausgabe folgt Mitte August 2024. | weiter