12.09.2020

Geselliger Vereinsabend am historischen Hammerwerk Schmalzgrube

Vereinsausfahrt abgesagt, Osterfest abgesagt und Pfingsten in viel kleinerem Umfang als gewohnt, alles Gelegenheiten, bei denen sich die Vereinsmitglieder auch mal außerhalb des Fahrbetriebes der Museumsbahn begegnen können. Ein geselliger Vereinsabend kann dies nicht ersetzen, konnte aber als Angebot des Vorstandes verstanden werden und etwa 30 Mitglieder nutzten diese Möglichkeit.
Gegen 18.30 Uhr setzte sich der Sonderzug bestehend aus Diesellok V10C, einem Personen- und einem Gepäckwagen (für die Beleuchtung des Personenwagens) in Bewegung und nach knapp 20 Minuten war der Bahnhof Schmalzgrube erreicht, von wo in einem Kilometer Entfernung das ehemalige Hammerwerk mit historischem Hochofen erwandert wurde.
Durch den Verein Hammerwerk Schmalzgrube e.V. wird das historische Areal als Naturherberge mit Ferienwohnungen und jugendherbergsähnlichen Räumlichkeiten betrieben, wobei durch Corona erhebliche Nutzungseinbrüche im laufenden Jahr zu verzeichnen sind.
Mit frisch Gegrilltem und Salaten wurde im Speiseraum im historischen Hammerherrenhaus, das auch assoziiertes Objekt des Weltkulturerbes Montanregion Erzgebirge ist, zu Abend gegessen. Danach bot sich Gelegenheit zu Gesprächen im Kreis um ein lichterloh brennendes Lagerfeuer nahe beim historischen Hochofen. Vor diesem wiederum hatte das Duo Rocco & Marc seine Technik aufgebaut und zelebrierte einen Mix aus erzgebirgischen Volksliedern, Countrysongs und Rockbaladen.
Gegen 22.30 Uhr hieß es den Rückweg antreten.

Vereinsabend am Hammerwerk Schmalzgrube (3 Fotos)

Fast genau zehn Jahre zuvor fuhr I K Nr. 54 am letzten Oktoberwochenende durchs Preßnitz- und Schwarzwassertal, hier zu sehen in Steinbach
Fast genau zehn Jahre zuvor fuhr I K Nr. 54 am letzten Oktoberwochenende durchs Preßnitz- und Schwarzwassertal, hier zu sehen in Steinbach | 30.10.2010 | Foto: Armin-Peter Heinze

Fahrten mit I K Nr. 54 am Reformationstag und zu Allerheiligen

Am 31. Oktober und 1. November wird die kleine I K Nr. 54, ein Nachbau der ersten sächsischen Schmalspurlok, wieder Züge bei der Preßnitztalbahn ziehen. Die Fahrten beginnen 11:05 Uhr, 13:05 Uhr und 15:05 Uhr ab Jöhstadt und 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr ab Steinbach und sind zusätzlich zum regulären Zug, der ab 10:05 Uhr viermal zwischen Jöhstadt und Steinbach pendelt. | weiter

Deckblatt Kalender „Unterwegs mit der Preßnitztalbahn“ 2021
Deckblatt Kalender „Unterwegs mit der Preßnitztalbahn“ 2021 | 30.11.2020 | Foto: Sammlung IG Preßnitztalbahn e.V.

Kalender 2021, Souvenirartikel, Gutscheine erhältlich

Auch wenn wir momentan keinen Online-Shop verfügbar haben, sind alle unsere bekannten Verkaufsartikel weiterhin erhältlich und nur einen Telefonanruf oder eine Mail entfernt. Wir liefern auf Rechnung oder Vorkasse. | weiter