Beitragsordnung

Die Beitragsordnung regelt die Höhe der Beiträge und die Art und Termine der Beitragszahlung. Die aktuelle Beitragsordnung wurde zur Jahreshauptversammlung am 25.11.2017 beschlossen, sie wird jährlich durch die Jahreshauptversammlung für das folgende Kalenderjahr beschlossen.

Beitragsordnung der Interessengemeinschaft Preßnitztalbahn e.V. für das Geschäftsjahr 2018

• Die Beiträge sind jährlich bis zum Ende des ersten Quartals zu zahlen.
• Die Höhe der Mitgliedsbeiträge beträgt jährlich

  • 75,- € für Einzelmitglieder
  • 120,- € für die Familienmitgliedschaft (mit Ehe- bzw. Lebenspartner und deren Kindern bis zum vollendeten 18. Lebensjahr)
  • 38,- € für Studenten, Auszubildende, Arbeitslose, Schüler mit eige¬nem Einkom¬men, Wehrdienst¬leistende, Bundesfreiwilligendienstleistende
  • 7,- € für Schüler ohne eigenes Einkommen
    • Für fördernde und institutionelle Mitglieder gelten die Mitgliedsbeiträge als Mindestsätze.
    • Bei sozialen Härtefällen kann schriftlich ein Antrag zur Aussetzung der Beitragszahlung gestellt werden. Der Vorstand entscheidet darüber, ob weiter gezahlt werden soll oder nicht.
    Der Vorstand kann auch eigenständig die Aussetzung oder Reduzierung der Beitragspflicht für das laufende bzw. folgende Geschäftsjahr beschließen, wenn ihm ausreichende Anhaltspunkte für das Vorliegen von Gründen der Befreiung oder Reduzierung der Beitragspflicht vorliegen.

• Überweisungen und Einzahlungen von Mitgliedsbeiträgen sind auf das Konto

  • Sparkasse Erzgebirge, IBAN: DE76 8705 4000 3571 0008 37, BIC: WELADED1STB
    oder
  • Volksbank Chemnitz eG, IBAN: DE83 8709 6214 0010 6528 04, BIC: GENODEF1CH1
    vorzunehmen.

Auf dem Überweisungsbeleg sind die Mitgliedsnummer, die auf der Mitgliedskarte steht, und der Betreff anzugeben, z. B. "Mitgliedsbeitrag 2018, Mitgl.-Nr. 050"

Beschlossen auf der Jahreshauptversammlung
der Interessengemeinschaft Preßnitztalbahn 2017
Jöhstadt, 25.11.2017

Beitragsordnung für das Kalenderjahr 2018

Beitragsordnung für das Kalenderjahr 2018

Beitragsordnung für das Kalenderjahr 2018

Größe: 17,6 KB

ansehen herunterladen
Die ersten Schienenlängen liegen, langsam kommt System in den Gleisbau - dank fachlicher Anleitung und wissbegierigen Lernens. | 25.04.1992 | Foto: André Marks
25.04.2017

Rückblick: Gleisbau begann im April 1992

Am 25. April 1992 startete das Gleisbauzeitalter bei der neuen Preßnitztalbahn. Vor 25 Jahren begann damit der Aufbau von 8 Kilometern Streckengleis zwischen Jöhstadt und Steinbach. Nicht verwundern wird dabei, dass ein Großteil der Aktiven, die an diesem Wochenende die ersten 300 Meter Gleis montierten, auch heute noch aktiv bei der Museumsbahn mitarbeitet.

weiterlesen
 | 16.08.2015 | Foto: Sammlung IG Preßnitztalbahn e.V.
15.08.2015

Touristische Unterrichtungstafel für Preßnitztalbahn an der A 72

Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr des Freistaates Sachsen durch seine Stelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am 14. August 2015 mitteilte, weist an der A 72 künftig in Fahrtrichtung Hof zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Süd und Stollberg-Nord eine der charakteristischen braunen Tafeln auf einen lohnenden Abstecher hin.

weiterlesen
Titelseite der Festschrift "125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt"
06.06.2017

Festschrift ”125 Jahre Preßnitztalbahn” versandkostenfrei erhältlich

Seit der Festveranstaltung am 1. Juni ist die Festschrift ”125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein-Jöhstadt” erhältlich.

weiterlesen
18.12.2017

Der Preß´-Kurier

Ausgabe 2/2018 (161) seit 17. April erhältlich
Die nächste Ausgabe folgt am 19. Juni 2018.

weiterlesen