Gastfahrzeuge

Eine Museumsbahn wird für interessierte Besucher auch dadurch reizvoll, wenn es abwechslungsreiche und veränderliche Dinge zu entdecken gibt. Seit Beginn des Aufbaus der Museumsbahn bemüht sich die Preßnitztalbahn, diesen Abwechslungsreichtum auch bei den eingesetzten Fahrzeugen zum Ausdruck zu bringen. Bedingt durch die bestehenden Beschränkungen durch die 750 mm-Spur besteht keine Gefahr, dadurch ein Erlebnispark zu werden. Auch wenn das erklärte Ziel der Museumsbahn ist, den authentischen Betrieb einer sächsischen Schmalspurbahn mit Schwerpunkt 1960er bis 1980er Jahre zu zeigen, können einzelne Gäste aus anderen „Epochen“ oder „Regionen“ dennoch zur temporären Abwechslung beitragen, ohne das Gesamtkonzept dadurch zu beeinträchtigen.

Gäste und ehemalige Fahrzeuge auf der Museumsbahn seit 1990

Auf der Museumsbahn kamen seit 1990 zahlreiche Fahrzeuge anderer Bahnen und Eigentümer zum Einsatz. Einige Fahrzeuge oder auch nichtbetriebsfähige Fahrzeugkästen wurden aber auch an andere Bahnen und Eigentümer wieder abgegeben. Soweit diese nach 1990 auf oder an der Strecke zwischen Steinbach und Jöhstadt aufgestellt, stationiert, zeitweilig beheimatet oder eingesetzt gewesen waren, werden diese Fahrzeuge hier schrittweise aufgelistet.
Fahrzeuge die nicht im Eigentum der Preßnitztalbahn stehen, für die aber aktuell ein Betreibervertrag vorliegt (beim EVU Preßnitztalbahn eingestellt sind), werden unter den aktuellen Fahrzeugen aufgelistet.

Der Fahrzeugbestand unterliegt regelmäßigen Veränderungen. Sollten hier daher Informationen nicht vollständig oder unaktuell sein, scheuen Sie sich bitte nicht, der Redaktion einen Hinweis zu geben.
(Die Erfassung der Fahrzeuge ist im Aufbau. Bitte besuchen Sie die Seite zu einem späteren Zeitpunkt wieder.)

Gast-Lokomotiven (und ehemalige Loks in Eigentum oder Betreiberverantwortung der Preßnitztalbahn)

Dampfloks aller Gattungen und zahlreiche Dieselloks waren seit 1990 bereits zu Gast, der Großteil sogar mit eigener Kraft vor Zügen auf der Museumsbahn unterwegs - egal ob wenige Tage oder mehrere Jahre, sie bestimmten dabei zeitweilig die Wahrnehmung der Museumsbahn und entwickelten sich mitunter zu besonderen „Lieblingsstücken“.
(Auflistung wird fortlaufend ergänzt) weiter

Reisezugwagen

Auch wenn die Sammlung der eigenen Personenwagen der Preßnitztalbahn schon einen guten Querschnitt der sächsischen Schmalspurbahnen bietet, gibt es doch immer wieder Fahrzeuge, die entweder auffgrund eines besonderen Bedarf, ggf. wegen dem Bremssystem des Triebfahrzeuges, weil sie in der Werkstatt in Jöhstadt aufgearbeitet oder auch nur zur Bereicherung einer thematischen Veranstaltung nach Jöhstadt geholt wurden. (Auflistung wird fortlaufend ergänzt) weiter

Güterwagen

Güterwagen zeugen von einer vielfältigen Nutzung der Schmalspurbahnen für den Warentransport. Auf der Museumsbahn sind eine Vielzahl verschiedener Güterwagengattungen verfügbar, mit denen das Flair der Schmalspurbahn erheblich aufgewertet wird und die auch für Einsätze in den Zügen genutzt werden können. weiter

Regelspurige Fahrzeuge

Neben regelspurigen Fahrzeugen im eigenen Bestand, die auf der Museumsbahn auf einem Rollfahrzeug stehend gezeigt und befördert werden, kommen auch regelspurige Fahrzeuge anderer Eigentümer zur Preßnitztalbahn, die hier entweder einer Aufarbeitung unterzogen werden oder leihweise ebenso den Betrieb mit aufgebockten Regelspurwagen zu demonstrieren helfen. weiter

Partner und Unterstützer der Preßnitztalbahn

Die Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH, DAMPFBAHN-ROUTE Sachsen und die Lichtenauer Mineralquellen unterstützen die Preßnitztalbahn. | weiter

Edmondsonsche Fahrkarten der Preßnitztalbahn
Edmondsonsche Fahrkarten der Preßnitztalbahn | 14.04.2019 | Foto: Armin-Peter Heinze

Fahrpreise

Einfache Fahrt

Kinder: 6 €
Erwachsene: 8 €

Hin- und Rückfahrt

Kinder: 7 €
Erwachsene: 13 €

Familienkarte (2 Erwachsene mit bis zu 5 Kindern (6 bis 14 Jahre))

Einfache Fahrt: 24 €
Hin- und Rückfahrt: 28 €

Tageskarte

Kinder: 11 €
Erwachsene: 24 € | weiter
| 23.12.2019 | Foto: Jörg Müller

Neuer Bahnhof Jöhstadt: Feuer. Wasser. Kohle. (ab 2022)

Im vierten Bauabschnitt zum Wiederaufbaus des Bahnhofs Jöhstadt steht die Gestaltung der Lokbehandlungsanlagen am Lokschuppen, die Vorbereitung und Herstellung der Versorgungsleitungen sowie der neuen Bekohlungsanlage einschließlich der Anpassung der Gleisanlage für den finalen Gleisplan im Mittelpunkt. Um die Kosten dieser Arbeiten decken zu können, freuen wir uns sehr über Spenden! | weiter

Titelseite der Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt“
Titelseite der Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt“
01.02.2022

Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn“ versandkostenfrei erhältlich

Seit der Festveranstaltung am 1. Juni 2017 ist die Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein-Jöhstadt“ erhältlich. Ab Februar 2022 zum stark reduzierten Preis von 5,- Euro erhältlich. | weiter

Cover PK 188
Cover PK 188 | 06.10.2022 | Foto: Der Preß´-Kurier
16.10.2022

„Der Preß’-Kurier“ Oktober / November 2022 erschienen

Das vor einem Jahr aufgenommene Titelbild der aktuell vorliegenden Ausgabe 188 des „Preß’-Kurier“ lässt sich durch den Unfall Anfang September so schnell nicht wiederholen, ein Beitrag im Heft fasst den aktuellen Stand der Erkenntnisse zum Zeitpunkt Ende September zusammen. Darüber hinaus präsentiert die Ausgabe jedoch auch wieder viele positive Ergebnisse der vergangenen Monaten, so u.a. auch über den Fortgang der Arbeiten auf dem Bahnhof Jöhstadt. Der Versand der Ausgabe erfolgt in den kommenden Tagen. | weiter