21.07.2014

Wir trauern um unser Ehrenmitglied Jonny Rösch

Am 20. Juli 2014 verstarb unser Ehrenmitglied und langjähriger Freund, Förderer und Unterstützer der Museumsbahn, Vollblut-Eisenbahner Jonny Rösch.

Er gehörte als Leiter der DR-Werkstatt in Pockau-Lengefeld Anfang der 1990er Jahre zu den allerersten Aktivposten, die den noch jungen Verein mit Tatkraft, fachlicher Unterstützung, aber auch mit notwendiger Überzeugungsarbeit bei anderen Dienststellen der Staatsbahn für die Neulinge am Erzgebirgskamm versorgten. Nicht zuletzt der rote Aussichtswagen 970-465, der zum Urmuster aller nach 1990 neu gebauten Aussichtswagen auf der 750-mm-Spur wurde, ist zu ganz wesentlichen Teilen seinem Tatendrang zu verdanken.
Nachdem zunächst in Klostermansfeld ein Anfang gemacht wurde, den Einheits-Gepäckwagen 974-378 zu rekonstruieren, fanden die weiteren und finalen Arbeiten dann 1994 in der damaligen Zentralwerkstatt in Pockau-Lengefeld statt, wobeí Jonny ebenfalls mit viel Einsatz und Unterstützung die Ausführung organisierte.

Der Verein wird sein Ehrenmitglied Jonny Rösch in ehrendem Gedenken halten.

Zu Pfingsten kamen auf der Preßnitztalbahn die VI K 99 1715-4 oder zwei IV K im Wechsel vor einem sieben Wagen langen Zug zum Einsatz, hier am Abzweig zur Fahrzeughalle. | 10.06.2020 | Foto: Der Preß´-Kurier
Zu Pfingsten kamen auf der Preßnitztalbahn die VI K 99 1715-4 oder zwei IV K im Wechsel vor einem sieben Wagen langen Zug zum Einsatz, hier am Abzweig zur Fahrzeughalle. | 10.06.2020 | Foto: Der Preß´-Kurier
19.06.2020

Der Preß’-Kurier Juni / Juli 2020 ist erschienen

Der Neustart nach dem Corona-Shutdown ist auch in der Ausgabe 174 in vielen Beiträgen zu erleben, aber die Vielfalt an Berichten und Aktivitäten der vergangenen Monate zeigt, dass die Bahnen nicht Klein zu bekommen sind. Bei der Preßnitztalbahn fahren die Züge seit dem 9. Mai wieder. Zwei umfangreiche Geschichtsbeiträge und zwei Leserzuschriften runden das Spektrum der Ausgabe ab. | weiter

Neuer Bahnhof Jöhstadt – Schluss mit der Lücke!

Im dritten Bauabschnitt des Wiederaufbaus des Bahnhofs Jöhstadt soll die Lücke zwischen dem jetzigem Bahnsteiggleis mit Umfahrung und den im Abschnitt „Auf nach Süden“ 2018 entstanden Gleisen am Bahnübergang geschlossen werden. Um die Kosten dieser Arbeiten decken zu können, würden wir uns über Spenden sehr freuen! | weiter