15.07.2021

Teilnehmer eines Internationalen Workcamp unterstützen Museumsbahn mit Arbeitseinsatz

Ein Dutzend Teilnehmer eines internationalen Workcamps, organisiert von lokalen Partnern der Aktion „Preßnitz lebt“ und der tschechischen Freiwilligenorganisation INEX-SDA, unterstützten die Preßnitztalbahn bei einem Arbeitseinsatz entlang der Strecke mit Unterhaltungs- und Reparaturarbeiten sowie Arbeiten in der Fahrzeugwerkstatt für die Wiederaufarbeitung historischer Museumsbahnfahrzeuge.

Zu den ausgeführten Arbeiten der neun Frauen und drei Männer des Workcamps gehörten

  • Erneuerung Signalanstrich Hektometersteine
  • Freischnitt von Signalen
  • Transport von Grünschnittmaterial mit dem Arbeitszug zum Sammelplatz
  • Beräumung von rund 150 m Bahngräben und zwei Durchlässen
  • Schmieren und Fetten der Lager von historischen Eisenbahnfahrzeugen in der Werkstatt
  • Grundieren von vorgefertigten Bauholz für die Restaurierung von historischen Eisenbahnfahrzeugen

Die Preßnitztalbahn bedankt sich für die Unterstützung bei den Teilnehmern und besonders auch bei den (mitarbeitenden) Organisatoren Veronika Kupkova und Mario Eberlein.

INEX-SDA-Workcamp Teilnehmer bei Arbeitseinsatz an der Preßnitztalbahn (10 Fotos)

Deckblatt Kalender „Unterwegs mit der Preßnitztalbahn“ 2022
Deckblatt Kalender „Unterwegs mit der Preßnitztalbahn“ 2022 | 31.12.2021 | Foto: Sammlung IG Preßnitztalbahn e.V.

Kalender 2022, Souvenirartikel, Gutscheine erhältlich

Auch wenn wir momentan keinen Online-Shop verfügbar haben, sind alle unsere bekannten Verkaufsartikel weiterhin erhältlich und nur einen Telefonanruf oder eine Mail entfernt. Wir liefern auf Rechnung oder Vorkasse. | weiter

Neuer Bahnhof Jöhstadt – Schluss mit der Lücke! (ab 2020)

Im dritten Bauabschnitt des Wiederaufbaus des Bahnhofs Jöhstadt soll die Lücke zwischen dem verlängerten Bahnsteiggleis mit Umfahrung aus dem ersten Bauabschnitt und den im zweiten Abschnitt „Auf nach Süden“ 2018 entstanden Gleisen am Bahnübergang geschlossen werden. Um die Kosten dieser Arbeiten decken zu können, würden wir uns über Spenden sehr freuen! | weiter