13.01.1984

Stilllegung des Streckenabschnittes Niederschmiedeberg - Jöhstadt

Am Freitag, 13. Januar 1984 fuhr offiziell der letzte Zug auf der Gesamtstrecke zwischen Wolkenstein und Jöhstadt. Knapp 92 Jahre nach ihrer Eröffnung begann damit die schrittweise Streckenstillegung. Nachdem in der Nacht zum 14. Januar 1984 noch ein „Räumzug“ mit einigen in Jöhstadt verbliebenen Fahrzeugen den Bahnhof verlassen hatte, wurden wenige Stunden später erste bauliche Maßnahmen getroffen, die ein Befahren der Strecke unmöglich machten.
Ab 1994 erinnert die IG Preßnitztalbahn e.V. aller fünf Jahre mit einer Veranstaltung an dieses traurige Ereignis.

Cover PK 188
Cover PK 188 | 06.10.2022 | Foto: Der Preß´-Kurier
16.10.2022

„Der Preß’-Kurier“ Oktober / November 2022 erschienen

Das vor einem Jahr aufgenommene Titelbild der aktuell vorliegenden Ausgabe 188 des „Preß’-Kurier“ lässt sich durch den Unfall Anfang September so schnell nicht wiederholen, ein Beitrag im Heft fasst den aktuellen Stand der Erkenntnisse zum Zeitpunkt Ende September zusammen. Darüber hinaus präsentiert die Ausgabe jedoch auch wieder viele positive Ergebnisse der vergangenen Monaten, so u.a. auch über den Fortgang der Arbeiten auf dem Bahnhof Jöhstadt. Der Versand der Ausgabe erfolgt in den kommenden Tagen. | weiter

Partner und Unterstützer der Preßnitztalbahn

Die Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH, DAMPFBAHN-ROUTE Sachsen und die Lichtenauer Mineralquellen unterstützen die Preßnitztalbahn. | weiter

Jahres- und Veranstaltungsflyer Preßnitztalbahn 2023
Jahres- und Veranstaltungsflyer Preßnitztalbahn 2023 | Foto: Sammlung IG Preßnitztalbahn e.V.