01.09.2021

InfraLeuna-Azubi mit tatkräftiger Unterstützung für die Preßnitztalbahn

Zu einem zweitägigen Arbeitseinsatz weilten Anschlußbahn-Azubis und Lehrmeister von InfraLeuna Ende August bei der Preßnitztalbahn, um an verschiedenen Stellen der Strecke wertvolle Unterstützung bei der Instandhaltung zu geben.

Die Veranstaltung wurde in diesem Jahr von den Azubis besonders positiv wahrgenommen, zu stark waren die coronabedingten Einschnitte in deren Ausbildung. Es wurde auch deutlich, dass die Motivation, sich im pandemiegeschuldeten Homeschooling mit dem Regelwerk zu beschäftigen, teilweise ungenügend war. Die Lehrausbilder konnten den Kurs wieder klar abstecken und gestraffte Lernziele vereinbaren. Die Azubis haben die Zeit intensiv genutzt, sich nach so langer Zeit wieder in der Gruppe ausgiebig auszutauschen, eigene Schwächen zu erkennen und die individuellen Lernziele zu fokussieren.
Der organisatorische Aufwand im Vorfeld der Veranstaltung war in diesem Jahr coronabedingt enorm. Deshalb möchte ich im Namen der Azubis an dieser Stelle allen Mitwirkenden ein großes Dankeschön für die organisatorische Unterstützung sowie das Vertrauen in die verantwortungsbewusste Durchführung der Aktion aussprechen.
Auch wenn sich das Wetter nicht von seiner besten Seite gezeigt hat, so konnten doch einige wichtige Arbeiten erledigt werden, die den Museumseisenbahnern sehr helfen. Hauptaufgabe war in diesem Jahr das Reinigen von Eisenbahnbrücken, die teilweise stark mit Biomasse und Moos verschmutzt waren.

Die Preßnitztalbahn bedankt sich herzlich für Tatkraft der Azubi’s und Lehrmeister von InfraLeuna.

Arbeitseinsatz Azubis InfraLeuna 30./31. August 2021 (9 Fotos)

Logo der Zeitschrift „Der Preß'-Kurier“
Logo der Zeitschrift „Der Preß'-Kurier“

Der Preß´-Kurier

Ausgabe 6/2021 (183) seit 28. Dezember erhältlich. Die nächste Ausgabe folgt Mitte Februar 2022. | weiter

| 23.12.2019 | Foto: Jörg Müller

Neuer Bahnhof Jöhstadt: Feuer. Wasser. Kohle. (ab 2022)

Im vierten Bauabschnitt zum Wiederaufbaus des Bahnhofs Jöhstadt steht die Gestaltung der Lokbehandlungsanlagen am Lokschuppen, die Vorbereitung und Herstellung der Versorgungsleitungen sowie der neuen Bekohlungsanlage einschließlich der Anpassung der Gleisanlage für den finalen Gleisplan im Mittelpunkt. Um die Kosten dieser Arbeiten decken zu können, freuen wir uns sehr über Spenden! | weiter