01.10.2008

Fotoshooting mit den 14 Stars für die Geburtstagsparty

Es gab nur ein Zeitfenster von wenigen Stunden, eine Situation zu arrangieren, bei der alle 14 Loks der sächsischen Gattung IV K zusammen auf ein Bild gebracht werden konnten.
Es war in den Vortagen generalstabsmäßig geplant. Da erst am 30. September die letzte Gastlok in Steinbach ankommen würde, bestand nur am 1. Oktober in den Vormittagsstunden die Chance, alle 14 Loks nach Jöhstadt zu bringen, um ein Foto vorm Lokschuppen zu arrangieren.
Ab den frühen Morgenstunden wurden die Loks zum Schuppen gebracht und es bedurfte klarer Abstimmungen, denn beim Rangieren durfte man sich nicht zubauen. Von Stand 1 über Stand 2 und 3 und zum Streckengleis wurden die Loks aufgestellt. Da sechs Loks unter Dampf standen, hatten die - zusammen mit den Dieselloks - die Aufgabe, die nicht betriebsbereiten Loks mit zu platzieren. Nachdem die Loks gegen 9.30 Uhr alle vorm Schuppen standen, musste die Rauchentwicklung der bereits arbeitsbereiten Fahrzeuge reduziert werden, denn ein vernebeltes Bild war auch nicht gewünscht.
Gegen 9.45 Uhr kam der bestellte Hebelift, von dem aus die Fotos aus Richtung Wohnblock in Richtung Lokschuppen gemacht werden sollten.
Und dann schaute gegen 10.05 Uhr die Sonne kurz für ein paar Minuten durch den an diesem Tag dicht geschlossenen Wolkenvorhang.
Ein Bild für für die Langzeiterinnerung.

Von der Sonne beschienen: 14 Loks der sächsischen Gattung IV K (und eine Ns4 im Lokschuppen)
Von der Sonne beschienen: 14 Loks der sächsischen Gattung IV K (und eine Ns4 im Lokschuppen) | 01.10.2008 | Foto: Jörg Müller

Nach Sichtung der geeigneten Vorlagen ging wenig später die Datei an die Druckerei, die noch am Abend Ausdrucke dieser Ansicht als Erinnerung an das Ereignis für die Teilnehmer der Veranstaltung an den drei Folgetagen auslieferte.
Das Foto wurde im Dampfbahn-Magazin 3/2008 sowie im „Preß’-Kurier“ 104 (nur für die Abonnenten) als A3-Poster beigefügt.

Motiv der gedruckten Faltkarte, die am folgenden Wochenende bereits zum Verkauf angeboten wurde.
Motiv der gedruckten Faltkarte, die am folgenden Wochenende bereits zum Verkauf angeboten wurde. | 01.10.2008 | Foto: Jörg Müller

Vom Dach des Lokschuppens ergab sich dann tatsächlich auch noch die Möglichkeit, alle vierzehn Loks auf dem Bild zu haben. Aus beiden Ansichten lässt sich die Position jeder Lok(nummer) heraus erkennen. Aber Vorsicht: Es wurde etwas geschummelt und man könnte den Eindruck haben, da ist eine Lok doppelt drauf. Das war aber keine Absicht, sondern aus dem engen Zeitplan abgeleitet, dass auch die Arbeiten zur Herstellung von Schildern für alle Loks, die keine EDV-Schilder mitgebracht hatten, parallel liefen. Und so dienten die Schilder der Jöhstädter Loks als Vorlagen für die Tafeln und Befestigungen, so dass sie auch mal an der eigentlich falschen Lok befestigt wurden. Das war im Moment der Aufnahme vom Hublift aber niemandem aufgefallen und erst hinterher beim „Durchzählen“ erkannt worden.
Erkennen Sie, welche Lok das betrifft?

Vom Lokschuppendach entstand diese Ansicht.
Vom Lokschuppendach entstand diese Ansicht. | 01.10.2008 | Foto: Jörg Müller
Beyondcamping Ausflugsziele Top 2024
Beyondcamping Ausflugsziele Top 2024 | Foto: Beyond Outdoor Media Gruppe Amling

Beyondcamping: Ausflugsziel-Auszeichnung als Highlight in der Region (2024)

Die Webseite „BeyondCamping“ als unabhängiges Camping- und Wander-Magazin mit über 150.000 Lesern im Monat mit Schwerpunkten zu den Themen Camping, Wandern und Backpacking (Eigendarstellung von BeyondCamping) empfiehlt die Preßnitztalbahn als Ausflugsziel und Sehenswürdigkeit im Erzgebirge (2024). | weiter

6./7. & 13./14. April 2024 Arbeitseinsatz: Vorankündigung und Aufruf

Erneuerung Druckwasserleitung am Lokschuppen Jöhstadt: Mitarbeiter werden um Teilnahmevormeldung gebeten. | weiter

Partner und Unterstützer der Preßnitztalbahn

Die Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH, DAMPFBAHN-ROUTE Sachsen und die Lichtenauer Mineralquellen unterstützen die Preßnitztalbahn. | weiter