05.10.2016

Einleitung PK-Spezial Nr. 23 (Oktober 2016)

Liebe Vereinsmitglieder,

in den ersten Monaten des Jahres liefen die Überlegungen auf Hochtouren, nun liegt es vor uns - das Programm für das Jubiläumsjahr „125 Jahre Preßnitztalbahn – 25 Jahre Museumsbahn“. Einige Vereinsmitglieder sind unserem Aufruf gefolgt und hatten sich an der Gestaltung eines aussagekräftigen Logos beteiligt - vielen Dank noch einmal für die Mitwirkung. Unzählige Evolutionsstufen wurden durchlaufen, von vielen Vorschlägen wurden Ansätze übernommen und wieder verworfen. Auch die Überlegung, für jeden Monat ein separates Logo zu gestalten, war zwischenzeitlich verfolgt worden. Doch das Motiv mit den zwei stilisierten Edmonsonschen Fahrkarten machte das Rennen. In meinen Augen zu Recht. Kaum weniger anspruchsvoll gestaltete sich der Findungsprozess für die Themenschwerpunkte der einzelnen Monate, war es doch von Anfang an Anspruch und selbstgestellte Aufgabe, das ganze Jahre zum Festjahr zu machen. Ja, wir wollen das Jubiläumsjahr nutzen, um wieder einmal kräftig auf uns aufmerksam zu machen. Der Wettbewerb der zahlreichen Museumsbahnen im Lande ist da, gleichwohl arbeiten wir mit anderen Bahnen und Vereinen zusammen, um möglichst viele Menschen ins Schmalspurbahnland Sachsen zu holen.

Zwölf Monate Festprogramm, die wir in diesem Heft auch einmal vorstellen und die in unserem umfangreicher gewordenen Jahresflyer sichtbar sind, brauchen aber auf jeden Fall tatkräftige Mitwirkung durch euch. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, schon mal den Kalender fürs kommende Jahr zur Hand zu nehmen und die eigenen Aktivitätsschwerpunkte auf und für unsere Museumsbahn einzutragen. Bei den zahlreichen themenbezogenen Fahrtagen wollen wir nicht einfach „business as usual“ machen, sondern unseren Gästen mit weiterführenden Ausstellungen und Erklärungen das jeweilige Themengebiet und unsere Aktivitäten als Verein näher bringen.

Es sind also auch genügend Aktivitäten von Vereinsmitgliedern und Freunden notwendig, die gar nicht vor Ort gemacht werden müssen. Ausgestaltende Ideen können und müssen für viele Veranstaltungen noch entwickelt werden. Der Vorstand und die Arbeitsgruppe Marketing setzen da viel Hoffnung auf weitere Aktivitäten der Mitglieder. Wir brauchen dringend eure Mitwirkung – kurzfristig wie auch vor jedem Event. Lasst uns dies auch zu einem Hauptthema unserer Jahreshauptversammlung am 19. November machen. Wer da nicht dabei sein kann, sollte seine Vorstellungen gern schriftlich beisteuern. Sonst noch was passiert? Natürlich, jede Menge. Von den umfangreichen Aktivtäten des vergangenen halben Jahres könnt ihr euch auf den folgenden Seiten wieder umfassend informieren.
Und noch eine Frage zum „PK-Spezial“ selbst: Bei der regulär zweimonatlich erscheinenden Zeitschrift haben wir ja ab Ausgabe 150 kräftig am Erscheinungsbild gearbeitet. Wie wollen wir es hier halten? Neues Logo, altes Logo, …? Ich bin gespannt auf die verschiedenen Meinungen dazu.
Für den gesamten Vorstand

Jörg Müller

Neuer Bahnhof Jöhstadt – Schluss mit der Lücke! (ab 2020)

Im dritten Bauabschnitt des Wiederaufbaus des Bahnhofs Jöhstadt soll die Lücke zwischen dem verlängerten Bahnsteiggleis mit Umfahrung aus dem ersten Bauabschnitt und den im zweiten Abschnitt „Auf nach Süden“ 2018 entstanden Gleisen am Bahnübergang geschlossen werden. Um die Kosten dieser Arbeiten decken zu können, würden wir uns über Spenden sehr freuen! | weiter