Sonnabend, 21. Juli 2018

Arbeitseinsatz an der Infrastruktur (Gleisbau)

Wir werden zu diesem Arbeitseinsatz montieren.
Ihr habt seit langem die einmalige Chance in dufter Truppe und gemütlicher Atmosphäre wieder einmal am Streckenvortrieb mit zuarbeiten. Wir wollen das Neubaugleis von rund 200 Meter Gleis zwischen Streckenkilometer 23,06 und 23,26 vom BÜ Dürrenberg Richtung Feuerlöschgerätewerk montieren.
Kommt vorbei, habt Spaß und genießt das Gefühl, am Ende des Tage was zählbares geschafft zu haben.

Termin: 21. und 22.07.2018 (d.h. wenn am ersten Tag noch Arbeit für den zweiten Tag übrig ist-)
Treffpunkt: jeweils 07.30 Uhr am Lokschuppen in Jöhstadt
Vorkenntnisse: keine – nur Lust und Laune
Rahmenprogramm: am 21.07., Grillabend am Lokschuppen – die Gelegenheit für gute Gespräch und um in Erinnerungen zu schwelgen. Weitere Vorschläge sind gern gehört!

Interessenten an der Mitarbeit melden sich bitte vorab über die verschiedenen bekannten Kommunikationskanäle in der Geschäftsstelle an, damit wir für die Arbeitsplanung entsprechenden Vorlauf haben.

Wer noch eine Anregung zum Mitmachen braucht, unter dem nachfolgenden Link gibts ein paar Impressionen vom Gleisbauauftakt vor 26 Jahren.

Edmondsonsche Fahrkarten der Preßnitztalbahn | 14.04.2019 | Foto: Armin-Peter Heinze
Edmondsonsche Fahrkarten der Preßnitztalbahn | 14.04.2019 | Foto: Armin-Peter Heinze

Fahrpreise

Einfache Fahrt

Kinder: 5 €
Erwachsene: 7 €

Hin- und Rückfahrt

Kinder: 6 €
Erwachsene: 12 €

Familienkarte (Hin- und Rückfahrt)

2 Erwachsene und bis zu 5 Kindern (6 bis 14 Jahre): 25 €

Tageskarte

Kinder: 10 €
Erwachsene: 20 € | weiter
Blickfang Fassadendurchbruch an der Jöhstädter Kirchstraße 50. | 02.08.2019 | Foto: Thomas Poth
Blickfang Fassadendurchbruch an der Jöhstädter Kirchstraße 50. | 02.08.2019 | Foto: Thomas Poth
02.08.2019

Fassadendurchbruch als neuer Blickfang

Als tollen Blickfang für die Gäste in Jöhstadt und finalen Richtungshinweis zur Museumsbahn gibt es jetzt an der Fassade des Hauses Kirchstraße 50 in Jöhstadt den Wanddurchbruch der 99 1590-1 zu erleben. Die Fassade wurde neugestaltet, nachdem das davor stehende Eckgebäude abgrissen wurde. | weiter