Neuer Bahnhof Jöhstadt: Erste Neue Weichen (2013-2015)

Spendenaufruf *

Als im Sommer 1990 die ersten „Verrückten“ am Lokschuppen Jöhstadt begannen, den Grundstein für die heute acht Kilometer lange Museumsbahn Steinbach – Jöhstadt zu legen, ging ihr sehnsüchtiger Blick häufig in Richtung des früheren Bahnhofsgebäudes, das zu dieser Zeit noch einen Kindergarten beherbergte.
Auch wenn das Bahnhofsgebäude inzwischen durch die IG Preßnitztalbahn e. V. genutzt wird, fällt der Blick aber immer auch auf den 1988 errichteten Wohnblock, der über die Jahre schier unumstößlich zu sagen schien, dass ein wiederhergestellter Bahnhof ein Traum bleiben wird.

Doch inzwischen beginnt der Traum Wirklichkeit zu werden. Der Wohnblock ist seit 2011 im Eigentum des Vereins. Die ersten Schritte zur Vorbereitung für den „Neuen Bahnhof Jöhstadt“ sind getan.
Nun sollen sichtbare Taten folgen.

Unser Spendenziel: 50.000,- EUR
bis zum Jahresende 2014
Spendenstand: 50.097,67 EUR
Endstand per 22. Mai 2015 - Vielen Dank an alle Unterstützer

ERSTE NEUE WEICHEN

Nachdem im Herbst 2013 die bisherige Wiesenfläche am Wohnblock eingekürzt wurde, besteht nun Baufreiheit, um im ersten Bauprojekt für den neuen Bahnhof das Bahnsteiggleis um eine Weichenverbindung ergänzen zu können. Mit dieser wird ein einfaches Umsetzen der Lok um den Zug ermöglicht und damit der bisherige aufwendige Betriebsablauf vereinfacht. Natürlich sollen die neuen Gleise und Weichen bereits so angeordnet werden, dass sie der Ausgangspunkt für den „Neuen Bahnhof Jöhstadt“ werden.
WIR BRAUCHEN DAZU IHRE HILFE!

UNSER SPENDENKONTO:
IBAN: DE13 8704 0000 0412 2677 00
BIC: COBADEFFXXX
BEI DER COMMERZBANK CHEMNITZ

  • Diese Spendenaktion ist abgeschlossen. Wenn Sie den Verein mit Ihrer Spende unterstützen wollen, können Sie dies jedoch gern weiterhin machen. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung.
18.12.2017

Der Preß´-Kurier

Ausgabe 6/2018 (165) seit 22. Dezember erhältlich
Die nächste Ausgabe folgt am 18. Februar 2019.

weiterlesen
 | 16.08.2015 | Foto: Sammlung IG Preßnitztalbahn e.V.
15.08.2015

Touristische Unterrichtungstafel für Preßnitztalbahn an der A 72

Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr des Freistaates Sachsen durch seine Stelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am 14. August 2015 mitteilte, weist an der A 72 künftig in Fahrtrichtung Hof zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Süd und Stollberg-Nord eine der charakteristischen braunen Tafeln auf einen lohnenden Abstecher hin.

weiterlesen
Cover PK 165
28.12.2018

Ausgabe 165 des Preß'-Kuriers ist erschienen

Pünktlich im alten Jahr ist der Preß'-Kurier Nr. 165 erschienen. Diesmal gibt es neben aktuellen Nachrichten aus der Schmalspur-, Regelspur- und Museumsbahnszene unter anderem die Geschichte von KB4 970-365 - unserem großfenstrigen Reisezugwagen, der als Gartenlaube in Waldkirchen erhalten blieb - und einen Bericht zur Hauptuntersuchung der RüBB-Diesellok 251 901-5.

weiterlesen