20.10.2017

Bürgerpreis Erzgebirge 2017 - Preisträger IG Preßnitztalbahn e.V.

Verleihung des Bürgerpreises Erzgebirge 2017 an die IG Preßnitztalbahn e.V. (3 Fotos)

Am Abend des 20. Oktober 2017 wurde der 14. Bürgerpreis Erzgebirge vergeben. Aus rund 20 eingereichten Vorschlägen wurde durch eine Jury die Auswahl getroffen. Den 1. Preis erhielt die IG Preßnitztalbahn e.V. Der Verein begann 1990 die Schmalspurbahn zwischen Jöhstadt und Steinbach wieder zu betreiben. Kontinuierlich wurde die Strecke aufgebaut, gepflegt und so gut es ging originalgetreu hergestellt. Nur so war es dieses Jahr möglich, das 125-jährige Jubiläum dieser Eisenbahn und damit wichtige Industriekultur des 19. Jahrhunderts zu feiern. Die Laudatio hat Günter Baumann gehalten, von 1998 bis 2017 gewählter Abgeordneter des Wahlkreises im Erzgebirge im Deutschen Bundestag und von 1990 bis 1998 Bürgermeister der Bergstadt Jöhstadt. Der Vorsitzende des Vereins Mario Böhme übernahm den Preis bei einer Galafeier in der Sparkasse in Annaberg. Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert, die für das Vorhaben „Neuer Bahnhof Jöhstadt“ Verwendung finden werden.

Titelseite der Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt“
Titelseite der Festschrift „125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt“
06.06.2017

Festschrift ”125 Jahre Preßnitztalbahn” versandkostenfrei erhältlich

Seit der Festveranstaltung am 1. Juni ist die Festschrift ”125 Jahre Preßnitztalbahn - Schmalspurbahn Wolkenstein-Jöhstadt” erhältlich. | weiter

Logo der Zeitschrift „Der Preß'-Kurier“
Logo der Zeitschrift „Der Preß'-Kurier“

Der Preß´-Kurier

Ausgabe 4/2019 (169) seit 15. August erhältlich. Die nächste Ausgabe folgt Mitte Oktober 2019. | weiter

Blickfang Fassadendurchbruch an der Jöhstädter Kirchstraße 50. | 02.08.2019 | Foto: Thomas Poth
Blickfang Fassadendurchbruch an der Jöhstädter Kirchstraße 50. | 02.08.2019 | Foto: Thomas Poth
02.08.2019

Fassadendurchbruch als neuer Blickfang

Als tollen Blickfang für die Gäste in Jöhstadt und finalen Richtungshinweis zur Museumsbahn gibt es jetzt an der Fassade des Hauses Kirchstraße 50 in Jöhstadt den Wanddurchbruch der 99 1590-1 zu erleben. Die Fassade wurde neugestaltet, nachdem das davor stehende Eckgebäude abgrissen wurde. | weiter