Letzte Aktualisierung:
24.4.2017
Pre?nitztalbahn
Pre?nitztalbahn
-
Besuchen Sie uns auch bei Google+ und Facebook!
Spendenaktion
Spendenaktion Neuer Bahnhof Jöhstadt - Auf nach Süden

"Auf nach Süden;

Unterstützen Sie unsere aktuelle Spendenaktion für den Wiederanschluss des Bahnhofes Jöhstadt an die Gleise der Preßnitztalbahn

Hier gehts zur Spendenaktion
Aktuelle Angebote im Shop
Titelbild PK 157

Der Preß´-Kurier

Ausgabe 4/2017 (157)
seit
18. August erhältlich

Hier gehts zur aktuellen Ausgabe

Die nächste Ausgabe
folgt am
20. Oktober 2017.

Titelbild der 5.Auflage des Buches "Schmalspurbahn Wolkenstein - Jöhstadt"

Die Schmalspur-
bahn
Wolkenstein - Jöhstadt

von Andreas Petrak
Kenning-Verlag
5. vollständig überarbeitete Auflage

208 Seiten DIN-A4 gebunden,

Neuer Preis: 24,90 €

Jetzt im Online-Shop bestellen!

Kontaktdaten Preßnitztalbahn
E-Mail: verein@pressnitztalbahn.de
Post: IG Preßnitztalbahn e.V.
Am Bahnhof 78 * 09477 Jöhstadt
Telefon: 03 73 43  80 80 - 37
Telefax: 03 73 43  80 80 - 9

 Angebote & Veranstaltungen 
Plakat Winter 2017 - 2018. IG Preßnitztalbahn e.V.
 Unterstützer & Partner 
Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH
Fahrzeuge auf der Preßnitztalbahn




Abgänge ab 1990

Mit dem Aufbau der Museumsbahn Steinbach - Jöhstadt seit 1990 wurden vielerorts Bemühungen gestartet, für die Museumsbahn einen repräsentativen Fahrzeugpark aufzubauen. Aus unzähligen Gärten, Bahnanlagen und Industriebetrieben wurden Fahrzeuge, Kästen oder nur Teile geborgen.

Manches von diesen beschafften Teilen wurde aber nicht benötigt, passte nicht in die Sammlung oder war einfach zuviel (weil es genug andere Teile der gleichen Sorte schon gab). Überzählige Fahrzeuge, Kästen oder Teile wurden daher immer zuerst anderen Vereinen und Bahnen angeboten, bevor in letzter Konsequenz auch mal manche Dinge dem Schneidbrenner zum Opfer fielen.

Die Auflistung beinhaltet auch Wagen oder Wagenkästen, die seit 1990 nicht bei der Preßnitztalbahn vor Ort waren, aber teils zur Ersatzteilgewinnung, teils aber auch als Auflage der vorherigen Eigentümer nach der Ersatzteilgewinnung zerlegt werden mussten. Auch befanden sich nicht alle Fahrzeuge oder Fahrzeugteile im Eigentum der Preßnitztalbahn, mit dem Eigentümer bestand aber Einvernehmen mit einer Verwertung.

Anmerkung: Diese Seiten sind noch in Arbeit, wenn Sie weitere Informationen beisteuern können, würden wir uns über eine Nachricht von Ihnen freuen.

‹↑↑›